Blutskandal-Kampagne: WIR KÄMPFEN - WEITER für die Fortführung der Entschädigungszahlung an durch Blutprodukte HIV- & HCV-infizierte Personen, KÄMPFT MIT UNS!
Blutskandal-Kampagne: WIR KÄMPFEN - WEITERfür die Fortführung der Entschädigungszahlung andurch Blutprodukte HIV- & HCV-infizierte Personen, KÄMPFT MIT UNS!     

Film ab

Alle visuellen & TV-Beiträge rund um die Blutskandal-Kampagne

21.02.2017:

 

Arte besuchte uns im Jahr 2016 noch vor Beginn der Blutskandal-Kampagne. Bevor wir überhaupt wussten, was da kurze Zeit später auf uns zukommen wurde.

Im Themenabend "Kampf um's Blut" wurden mit zwei Beiträgen Einblicke zum Einen darin gewährt, wie Blut gehandelt & vermarktet wird ("Das Geschäft mit dem Blut"), zum Anderen, welche Konsequenzen der Handel von Blut sowohl für Forschung & Medizin als auch für die Gesellschaft hat ("Kampf um's Blut"). Blut ist Mangelware & forschungstechnisch werden Wege präsentiert, Blut künstlich herzustellen. Im zweiten Beitrag wird Michael Diederich gezeigt. Unsere Kampagne findet keine Erwähnung, da die Aufnahmen, wie bereits erwähnt, noch vor der Kampagne stattgefunden haben.

 

Hier könnt ihr den zweiten Beitrag ("Kampf um's Blut") sehen

21.01.2017:

 

Das Hessische Fernsehen konnten wir für unsere Wiesbaden-Aktion gewinnen. Im Vorfeld besuchten sie Mitstreiter Elmar Czech um einen Einblick in sein Leben als Opfer des Blutskandals zu gewähren. Am Tag der Stand-Aktion war das Fernseh-Team ebenfalls anwesend & fing einige Szenen von uns live in action auf. Am selben Abend strahlte die Hessenschau den Beitrag aus.

 

 

Hier könnt ihr die ganze Sendung sehen (unser Thema ab Minute 5:44)

Hier der Beitrag ohne Anmoderation:

10.01.2017:

 

Der Bayerische Rundfunk hat den Beitrag "Hämophilie: Leben mit der Bluterkrankheit" aus dem Jahr 2015 (16.05.) erneut im Magazin "Gesundheit" ausgestrahlt. Zu sehen sind hier u.a. Christian Schepperle (Geschäftsführer der IGH, sein Sohn ist Bluter) mit seiner Familie & Michael Diederich.

 

Hier könnt ihr den Beitrag ansehen.

30.11.2016:

 

Der SWR Rheinland-Pfalz zeigte zum Welt-AIDS-Tag eine Betroffene des Blutskandals, die in den 80er-Jahren bei einer Operation verseuchte Bluttransfusionen erhielt & sich damit infizierte. Auch sie erhält Mittel aus der Stiftung & bangt um ihre Entschädigungszahlung.

 

Hier könnt ihr euch den Beitrag ansehen.

04.11.2016:

 

Die Landesschau Aktuell Baden-Württemberg berichtete über unseren Mitstreiter, der sich für unsere Stand-Aktion allen medialen Kanälen stellte. Im Beitrag wurde auf unsere Präsenz am nachfolgenden Tag am Tübinger Holzmarkt verwiesen.

 

Hier gelangt ihr zum Beitrag

06.10.2016:

 

Das Politikmagazin "Kontrovers" (Bayerischer Rundfunk) hat unser Anliegen durch einen Beitrag in der Sendung an die Öffentlichkeit gebracht. Unterstützung erhielten wir von dem Geschäftsführer der IGH Christian Schepperle sowie von zwei weiteren Betroffenen. Weiter war Horst Schmidbauer zu sehen. Uns freut besonders, dass unsere Petition Erwähnung fand & online der Link zu unserer Homepage gesetzt wurde.

 

Hier gelangt ihr zum Beitrag

29.09.2016:

 

Das Politikmagazin "Monitor" (ARD) hat Kontakt zu uns aufgenommen & uns einen halben Tag lang begleitet & aufgenommen. Auch der Betroffene Thomas Gabel hat mitgewirkt. Der TV-Beitrag wurde am am 29.09.2016 um 21:45 Uhr ausgestrahlt.

 

Hier könnt ihr euch den Beitrag ansehen

13.09.2016:

 

Der SWR hat uns & unsere fleißigen Unterstützer bereits bei unserer Stand-Aktion in der Hirschstraße am 03.09.2016 besucht & in action aufgefangen. Am 06.09.2016 waren sie dann den ganzen Tag bei uns & begleiteten Michael bei seinen alltäglichen Aktivitäten.

 

Über diesen Link gelangt ihr zum TV-Beitrag

 

Der eigentliche Ausstrahlungstermin wurde verschoben auf den 13.09.2016, 18:45 Uhr (Landesschau)

31.08.2016:

 

Regio TV hat uns besucht & rechtzeitig vor unserer Standaktion am 03.September das Thema um die Entschädigungszahlung an die infizierten Bluter in's Fernsehen gebracht. Zweieinhalb Minuten Einblick in Michael Diederich's Leben mit HIV/AIDS & wie wir in den Vorbereitungen für den Kampf stecken.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Lynn Sziklai