Blutskandal-Kampagne: WIR KÄMPFEN - WEITER für die Fortführung der Entschädigungszahlung an durch Blutprodukte HIV- & HCV-infizierte Personen, KÄMPFT MIT UNS!
Blutskandal-Kampagne: WIR KÄMPFEN - WEITERfür die Fortführung der Entschädigungszahlung andurch Blutprodukte HIV- & HCV-infizierte Personen, KÄMPFT MIT UNS!     

Zischenstufen & Etappensiege

Die Etappensiege hier beziehen sich lediglich auf die Online-Unterschriften. Viele Petitionen sind im Umlauf, liegen aus, werden verbreitet. Spätestens, nachdem die Petition ein Jahr gelaufen ist & wir die gesammelten Unterschriften einreichen wollen, werden wir alle Dokumente aufsuchen & die Stimmen auszählen. Weiter noch könnt ihr hier ein paar unserer Aktivitäten nachvollziehen. Diese Seite ist also als eine Art Tagebuch zu verstehen :)

 

25.08.2016: 100 Unterschriften erreicht

29.08.2016: 200 Unterschriften erreicht

 

Der Link hat sich schnell verbreitet, durchläuft mittlerweile viele Plattformen & Institutionen in unserer Nähe, so zum Beispiel auch die AIDS-Hilfe oder Universität mit der Fakultät der Psychologie. Aber wir werden ja gerade erst so richtig warm ;) Ergebnisse zu den Unterschriften, die wir vor Ort mit Hilfe des Ausdrucks gesammelt haben, verkünden wir nach dem 20. September.

 

31.08.2016: 300 Unterschriften erreicht

 

31.08.2016: Regio TV sendet Beitrag im Rahmen der Lokalnachrichten

 

01.09.2016: 400 Unterschriften erreicht

 

Der Chef der Physiotherapiepraxis, in der Michael behandelt wird, hat die Petition erhalten. Christian Münzing wird vor einem Marathon im Donaustadion Ulm am Sonntag, den 04.09.2016, auf die Petition aufmerksam machen. Wir danken therapoint für die Unterstützung!

 

01.09.2016: 500 Unterschriften erreicht - DANKE !!!

02.09.2016: 600 Unterschriften erreicht

 

02.09.2016: Radio 7 sendet kurzen Beitrag als Aufruf zu unserer Stand-Aktion

 

02.09.2016: Südwest Presse lässt Artikel zu unserer Sache erscheinen & macht auf den Infostand aufmerksam

 

03.09.2016: Stand in der Ulmer Hirschstraße, der Einkaufsstraße im Herzen Ulms. Von 10-18 Uhr waren wir mit Familie, Freunden & Bekannten dort vertreten um Unterschriften für unsere Petition zu sammeln. Auch der SWR hat uns besucht, gefilmt & interviewt. Gemeinsam mit den Szenen des zusätzlich geplanten Drehtages am 06.09.2016 bei uns zu Hause soll dies einen dreieinhalb Minuten-Beitrag ergeben, der am Donnerstag, den 08.09.2016, ausgestrahlt wird. Ergebnisse bekommt ihr hier unter "Medien" zu sehen!

Der heutige Tag brachte neben 482 Unterschriften auch vieles, was ebenso von Bedeutung ist: Der Kontakt zu den Menschen, die Aufmerksamkeit der Unaufmerksamen, Gespräche, aus denen weitere Optionen resultierten, Hilfsangebote, aber auch die Einsicht, dass es immer noch Menschen gibt, die mit dem Thema "Aids" bzw. HIV nichts zu tun haben wollen. Doch die positive Resonanz (& wenn die da war, dann auch mit spürbarer Entschlossenheit) überwiegte stark & das macht unseren Stand-Tag erfolgreich. Viele Interessenten steuerten aufgrund des einen Tag zuvor erschienenen Zeitungsartikels der Südwest Presse geradewegs auf uns zu, noch bevor der Stand überhaupt vollständig aufgebaut war. Wir haben 100 Informationsflyer verteilt mit Link zu unserer Homepage.

 

Wir haben durch die Präsenz in der Ulmer Hirschstraße nun den 1000-Unterschriften-Meilenstein erreicht. So muss es weitergehen!

 

Wir danken allen fleißigen Helfern, Freunden, unseren Familien für mentale & praktische Unterstützung, & sind froh, euch zu haben. Ihr seid die Lebensenergie hinter diesem traurigen Thema, DANKE! Weitere Bilder findet ihr in der Galerie.

 

04.09.2016: 700 Unterschriften erreicht

05.09.2016: 800 Unterschriften erreicht

05.09.2016: 900 Unterschriften erreicht

05.09.2016: 1000 Unterschriften erreicht - DANKE !!!

05.09.2016: 1100 Unterschriften erreicht

05.09.2016: 1200 Unterschriften erreicht

05.09.2016: 1300 Unterschriften erreicht

 

Nach einem Telefonat mit dem Management hat Max Riemelt (Hauptdarsteller im Film "Blutgeld" 2013) auf seiner facebook-Seite ebenfalls zum Unterzeichnen unserer Petition aufgerufen. Wir danken Frau Rietz & Max Riemelt für diesen großen Schritt in Richtung Erfolg!

Beitrag ansehen

 

06.09.2016: 1400 Unterschriften erreicht

06.09.2016: 1500 Unterschriften erreicht

06.09.2016: 1600 Unterschriften erreicht

07.09.2016: 2000 Unterschriften erreicht - DANKE !!!

 

Nach Gesprächen mit dem Management hat Lavinia Wilson (Rolle der Ärztin im Film "Blutgeld" 2013) auf ihrer facebook-Seite ebenfalls zum Unterzeichnen unserer Petition aufgerufen. Wir danken herzlich für diese Geste!

Beitrag ansehen

 

08.09.2016: Bärbel Bas spricht in Plenarsitzung über die Humanitäre Hilfe

 

08.09.2016: Michael hielt einen Vortrag vor ca. 100 Menschen auf dem Ärztekongress in Nürnberg. Auch die DHG war vertreten durch Herrn Werner Kalnins. Herr Schmidbauer (Politik) unterstreicht im dritten Vortrag der Veranstaltung "Langzeitüberlebende des HIV-Skandals" die Notwendigkeit einer angepassteren finanziellen Entschädigung & betont, dass die Contergan-Geschädigten dies unter anderem dadurch erreichten, dass sie auf die Straße gingen. Wir verteilten ca. 80 Portfolios & Handouts.

 

10.09.2016: Interview mit der Zeitung "Südfinder". Artikel wird in 11 Regionen in Süd-Deutschland erscheinen

 

12.09.2016: 2500 Unterschriften erreicht - DANKE !!!

 

13.09.2016: SWR sendet Beitrag in der Landesschau. Kurz darauf erhielten wir weitere Anfragen von Betroffenen, die ihre Unterstützung anbieten. Wir hoffen, auf diesem Wege noch viele weitere Menschen kennenlernen zu können, die sich äußern & mithelfen wollen. Vielen Dank, dass ihr euch traut & Kontakt zu uns aufnehmt!

 

14.09.2016: Artikel in der Zeitung "Südfinder" erschienen

 

22.09.2016: 3000 Unterschriften erreicht - DANKE !!!

 

27.09.2016: Radio free FM sendet Beitrag im Rahmen eines einstündigen Interviews mit uns

 

29.09.2016: Wir besuchten die Sitzung der Grünen Jugend im Grünen Haus in Ulm. Durch unseren Freund Jules (Danke!) wurde der Kontakt vermittelt. Wir durften den anwesenden jungen Grünen unsere Petition vorlegen & über unser Anliegen berichten. Im Gespräch war dann, auch bei der Landesversammlung der Grünen Jugend Baden-Württemberg (04.-06.11.2016 Tübingen Waldorfschule) anwesend zu sein um Unterschriften zu sammeln & Informationen über unsere Kampagne herauszugeben. Mitarbeiterin Mechthild Destruelle bot uns an, ein Gespräch mit MdB Ekin Deligöz zu arrangieren, was wir dankend annahmen.

 

29.09.2016: ARD sendet Beitrag im Politmagazin "Monitor"

 

30.09.2016: Wir trafen uns mit Michael Joukov (Fraktion Grüne Ulm), um uns mit ihm über unsere Kampagne auszutauschen. Er nahm sich schnell viel Zeit für uns & bestätigte uns darin, gemeinsam mit der Aidshilfe aufzutreten um letztlich auch vor dem BMG Beachtung & Gehör zu finden. Durch ihn erhielten wir die Möglichkeit, unseren ersten Flyer in größerer Auflage gedruckt zu bekommen. Er sprach allerdings auch ehrlich mit uns: Das Ziel, eine von jetzt an lebenslänglich garantierte, vertraglich festgesetzte Entschädigungszahlung zu erhalten, sei utopisch. Dies bedeute allerdings nicht, dass nicht lebenslang gezahlt würde. Lediglich, dass es keine Beschlüsse geben würde, welche einen Zahlungszeitraum von rund 50 Jahren umfassen. Wir bleiben dennoch optimistisch.

 

06.10.2016: Gespräch mit MdB (Haushaltsausschuss) Ekin Deligöz aus dem Grünen Haus in Ulm. Sie zeigte großes Interesse an unserem Thema & sich selbst offen für aktive Unterstützung. Bestürzt war sie in Anbetracht dessen, dass wir ihr über aktuelle Missstände mancher Betroffener berichteten, die durch ihr "Outing" jüngst negative Resonanz aus ihrem sozialen Umfeld erfahren mussten. Sie sieht, wie wir, die Herausforderung der Kampagne darin, die Vorbehalte gegenüber der Erkrankung mit HIV/Aids zu überbrücken & Betroffene dazu zu bewegen, sich zu bekennen. Sie ermutigt jeden Betroffenen, seine persönliche Geschichte der Politik zu präsentieren, da genau diese Geschichten mehr übermitteln als ein vorformuliert-höflich-juristisches Schreiben. Sie bot uns an, für unsere Sache in Neu-Ulm eine Veranstaltung zu initiieren, die ausschließlich das Thema der Entschädigungskampagne in den Fokus rückt.

 

06.10.2016: BR sendet Beitrag im Politmagazin "Kontrovers"

 

19.10.2016: Treffen mit Aidshilfe Ulm um generelle Handlungsoptionen & spezifisch Unterstützungsmöglichkeiten bezüglich unserer Stand-Aktion in Tübingen zu besprechen. Von Seiten der Ulmer Aidshilfe erhalten wir große Unterstützung & sie werden bei der Veranstaltung, welche die Grüne für uns ausrichten möchten, gemeinsam mit uns auftreten.

 

21.10.2016: Gespräch mit Grünem Haus Ulm & Übermittlung des Antwortschreibens des Bundesgesundheitsministers Gröhe. Wir beschließen, die Veranstaltung zu unserer Sache Ende Januar 2017 stattfinden zu lassen. Angedacht sind hierfür u.a. Podiumsgespräche, ein Vortrag von MdB Ekin Deligöz & Stellungnahmen von der Aidshilfe & uns.

 

21.10.2016: Erste Flyer gedruckt in einer Auflage von 1000 Stück:

22.10.2016: Infostand durch Jügen Möller-Nehring & Doris Willmer beim Fachtag der Lübecker Aidshilfe

 

24.10.2016: Erste Infobroschüren gedruckt in Auflage von 3000 Stück (hier nur Front):

29 + 30.10.2016: Stiftungstreffen & DHG-Mitgliederversammlung in Fulda

 

04.11.2016: AIDS-Hilfe Frankfurt stellt Aufruf zum Unterzeichnen unserer Petition in deren Newsletter

 

05.11.2016: Stand-Aktion Tübingen, erneut mit medialer Unterstützung. Parallel dazu Landesversammlung der Grünen Jugend

 

07.11.2016: MdB Chris Kühn postet Aktion in Tübingen auf seiner Facebook-Seite

 

08.11.2016: Löwenapotheke Ulm legt Petition aus

 

08.11.2016: Hirschapotheke Ulm legt Petition aus

 

10.11.2016: Sponsoring durch Volksbank Ulm-Biberach für 2017 zugesagt

 

19.11.2016: Regionaltagung der DHG in Ulm, auf der wir die Kampagne erneut & in Anwesenheit diverser pharmazeutischer Vertreter repräsentieren & vorstellen durften

 

21.11.2016: Online-Druckerei WIRmachenDRUCK kooperiert mit uns & genehmigt uns das Sponsoring für einige Printmedien. Deren Name ist unser Programm, wir freuen uns über diese gute Fügung & auf künftige Zusammenarbeit

 

22.11.2016: Bärbel Bas spricht in einer Plenarsitzung über die Humanitäre Hilfe

 

28.11.2016: DHG gibt Pressemitteilung heraus

 

30.11.2016: DAH gibt Pressemitteilung heraus & veröffentlicht Interview mit Michael

 

30.11.2016: Fraktion Die Linke gibt Pressemitteilung heraus

 

01.12.2016: Online-Druckerei WIRmachenDRUCK hat uns alle Materialen zukommen lassen

 

01.12.2016 Heute ist Welt-AIDS-Tag

 

07.12.2016: Wir waren zu Gast bei einer Fortbildung in Neu-Ulm, welche das Thema "Aktuelles zur Diagnostik viraler Hepatitiden & HIV" behandelte

 

10.12.2016: Stand-Aktion Hamburg, Deutschlandfunk berichtet am 15.12.

 

12.12.2016: Termin bei Anwalt Dr. Oliver Tolmein

 

13.12.2016: 3500 Unterschriften erreicht - DANKE !!!

 

20.12.2016: Unser Sponsor WIRmachenDRUCK postete über unsere Stand-Aktion auf Facebook & auf der Homepage www.wirmachendruck.de

 

20.12.2016: Artikel über die Kampagne erscheint in HIV&MORE

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage von Lynn Sziklai